Erlebnis-Stadion.de

SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II

  1. Datum 22.04.2012, 14.00 Uhr
  2. Ort Krauschwitz
  3. Stadion Helmut-Just-Stadion » Fotos, Informationen & Anfahrt » Besuchte Spiele
  4. Liga 1. Kreisklasse Oberlausitz
  5. Ergebnis 3 : 0 (2 : 0)
  6. Zuschauer 27

Frühjahrsausfahrt 2012

In diesem Jahr sollte mir nun die große Ehre zuteilwerden, an einer der legendären ES-Fahrradtouren teilzunehmen. Schon seit längerem hatte man das Frauenspiel der SG Krauschwitz/Gablenz gegen Kreba-Neudorf ins Auge gefasst, um endlich das Kleinod Helmut-Just-Stadion einzusammeln. Allerdings sollte das Spiel schon 10.30 Uhr angepfiffen werden, was einen zeitigen Start in den Sonntag vonnöten gemacht hätte. Doch wieder einmal erwies sich Thomas als Kenner seines Fachs und fand heraus, dass seit der Rückrunde auch die Herren des SV Skerbersdorf ihre Heimspiele im benachbarten Krauschwitz austragen. Somit traf man sich um 10 Uhr gut ausgeschlafen und voller Tatendrang am Neustädter, um die weite Zugreise über Görlitz nach Weißwasser anzutreten. Mit von der Partie waren Fradi, Thomas und ich, sowie unsere Räder und etliche Flaschen Bier. Unglaublich, was allein Fradi während der zweistündigen Fahrt aus seinem Rucksack zauberte. Während der Alkohol floss, erörterte man allerlei Probleme der Vergangenheit und schmiedete Pläne für die Zukunft. Nach der Ankunft in Weißwasser bestand die erste Aufgabe darin, Fradi die Abgabe seines Leerguts zu ermöglichen. Ein netter junger Mann, dessen Pkw ein eisernes Kreuz zierte, wies uns den Weg zur nächsten Tanke. Doch da diese nicht auf unserem Weg lag, radelte man erst mal auf gut Glück los. Es würde sich schon noch was finden. Und tatsächlich, nach wenigen Metern konnte Fradi eine neue Flasche gegenfinanzieren. Wiederum nur ein paar Meter weiter folgte der nächste Halt. Diesmal kam Thomas auf seine Kosten und konnte sowohl den direkt an der Straße gelegenen Platz des VfB Weißwasser, als auch das alte Turnerheimstadion abfotografieren. Kaum hatte man anschließend den ersten Kilometer absolviert, wurde schon wieder abgestiegen. Ein Biergarten mit malerischem Blick auf den Braunsteich lud zum Verweilen ein. Also musste zunächst die Freiluftsaison eröffnet werden, bevor man die verbleibenden vier Kilometer anging.

Obwohl man bereits wusste, was einen erwartet, war der Anblick des Stadions überwältigend. Kurz von der polnischen Grenze, mitten in der Pampa, so ein Riesending vorzufinden, einfach der Hammer. Während Thomas und ich die Höhenzüge erklommen, steuerte Fradi zielsicher das hölzerne Funktionsgebäude an und besorgte Nachschub. Bald fanden wir uns alle dort ein und ließen uns die wohlverdiente Bockwurst schmecken. Dabei kam man mit den Betreibern ins Gespräch. Das ältere Pärchen wusste zu berichten, dass es auf der Seite der Trainerbänke früher einmal eine Ehrentribüne gab und dass zu tiefsten DDR-Zeiten beim Feldhandball wahre Menschenmassen das Stadion bevölkerten. So ließ man den Blick durchs Rund schweifen und der Fantasie freien Lauf. Dann war Halbzeit und Fradi und mir kribbelte es in den Füßen. Zunächst schoss man sich mit der Dorfjugend auf dem Platz ein, dann forderte man diese zum Duell auf ein kleineres Tor heraus. Anfangs lief es nicht gut für Team Dresden. Team Cottbus schoss ein Tor nach dem anderen und es drohte eine Blamage. Zudem arbeiteten die Einheimischen mit unfairen Mitteln, denn beim Kampf um den Ball wurde Fradi unvermittelt von einem Hund attackiert und ins Bein gebissen. Doch wie es sich für einen echten Magyaren gehört, biss er die Zähne zusammen. Zudem bekamen wir Verstärkung durch einen kleinen Knirps, der zwar wenig Ballberührungen hatte, uns aber dennoch wertvolle moralische Unterstützung leistete. In der Folge wendete sich das Blatt und es gelangen einige sehenswerte Kopfballtreffer. Als sich Team Dresden bis auf ein Tor herangekämpft hatte, hatten unsere Kontrahenten plötzlich keine Lust mehr. Cottbus eben. Da ist wohl alle Hoffnung verloren. Nicht so bei unserem kleinen Mitstreiter, der sich riesig über den großen Dynamo-Aufkleber freute, den er zur Belohnung für seinen unermüdlichen Einsatz erhielt. Man sieht sich in 10 Jahren im RHS. Zum Spiel ist noch zu erwähnen, dass der Schiri nach Abpfiff beide Mannschaften am Mittelkreis antreten lies, um sich mit einem „Sport frei!“ voneinander zu verabschieden. Hier herrscht noch Ordnung.

Nach all den Strapazen sollte nun noch dem Dorftürken ein Besuch abgestattet werden. Während Fradi mit diesem diskutierte – er wollte partout nicht einsehen, warum er keinen Chicken Döner mehr bekommen konnte – schoss Thomas ein paar Fotos. Das wiederum erzürnte das anatolische Gemüt: „Warum du machen Foto?“ Die Stimmung war nun leicht gereizt – doch bevor die jahrhundertealte magyarisch-osmanische Fehde neu entflammen konnte, zogen wir von dannen. Auf dem Rückweg wurde erneut am Braunsteich Halt gemacht, wobei Fradi darauf bestand, auch noch die Badesaison zu eröffnen. Kühn stürzte er sich ins kühle Nass, doch schon nach wenigen Augenblicken zog es ihn wieder aufs Trockene. Egal, der Wille zählt. Die Rückfahrt glich im Wesentlichen der Hinfahrt. Der einzige Unterschied war, dass das Bier nun aus der Dose kam. Kurz vor acht rollte man wieder in der Landeshauptstadt ein. Auf dem Elberadweg wurden die letzten Sonnenstrahlen eingefangen, bevor man bei Watzke auf ein abschließendes Bier einkehrte. Aus einem wurden drei und man diskutierte mehrere Stunden lang angeregt und kontrovers über diverse politische Themen. Zu guter Letzt einigte man sich auf „Scheiß St. Pauli!“ und bemühte ein letztes Mal den Drahtesel. In Übigau verließ ich meine Mitstreiter und radelte nach Hause, wo mein Bett und am nächsten Morgen ein ordentlicher Kater auf mich warteten.

Weltenbummler

« Vorheriges Spiel
FC 1910 Lößnitz vs VfB Annaberg 09
...
Nächstes Spiel »
FSV 63 Luckenwalde vs SG Dynamo Dresden ...
  1. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  2. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  3. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  4. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  5. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  6. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  7. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  8. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  9. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  10. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  11. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  12. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  13. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  14. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  15. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  16. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  17. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012
  18. SV Skerbersdorf 48 vs FC Stahl Rietschen II am 22.04.2012

  1. Foto
  2. Foto
  3. Foto
  4. Foto
  5. Foto
  6. Foto

Dein Kommentar

Name:
E-Mail: Die E-Mail-Adresse wird nur intern gespeichert und nicht angezeigt.
Website:
Kommentar:
Spamschutz:

Wie viele Monate hat das Jahr?

Spamschutz, bitte die Antwort hier eintragen!

Die Felder Name, E-Mail, Kommentar sowie Spamschutz müssen ausgefüllt werden.

© 2001 - 2019 Erlebnis Stadion Bildanfrage Datenschutz Impressum Suche