Erlebnis-Stadion.de

Zschopauer FC vs FSV Motor Marienberg

  1. Datum 22.05.2005, 15.00 Uhr
  2. Ort Zschopau
  3. Stadion Stadion in der Sandgrube Nebenplatz » Besuchte Spiele
  4. Liga Bezirksliga Chemnitz
  5. Ergebnis 2 : 4 (1 : 1)
  6. Zuschauer 110

Unterwegs in Sachsen (Teil 5)

Rechtzeitig, um sich noch mal kurz zu stärken, war man auch im "Goldenen M" und traf auf Samoht und Peter, zwei der drei DSCer, in deren Obhut ich mich für Teil 2 des Tagesprogramms, Zschopauer FC vs FSV Motor Marienberg, begeben sollte. Unser Fahrer, SWE, Friedrichstädter Numero drei, studierte unterdessen das regionale Kartenmaterial. Gut so, denn ohne Umwege wurde die Kleinstadt Zschopau erreicht. Die ist außerhalb des Erzgebirges wohl eher für ihre MZ-Motorräder als für Fußball bekannt. Das hätte man heute mal ändern können. Man beachte den Konjunktiv. Fing schon damit an, dass wir vor Ort, der Beschilderung folgend, zunächst vor 'nem Bauernhof statt auf'm Parkplatz landeten. Lage wurde aber schnell gemeistert und so stand man rechtzeitig und erwartungsfroh am Tor des Stadions, wo die Dinge ihren Lauf nehmen sollten...

Statt einer Eintrittskarte wurde uns erst mal ein Schnipsel von 'ner Abreißrolle in die Hand gedrückt. Gut, nimmt man halt mit dem Programmheft vorlieb. Programmheft??? Dann eben nicht. Der Ground in herrlicher Lage direkt an der Zschopau würde uns ausreichend entschädigen. Dort hatte noch die 2. Mannschaft ihren Auftritt gegen die ISG Satzung. Wäre man nur etwas früher eingetrudelt. Also restliche Zeit genutzt, Stadion und Umfeld zu erkunden. Da fiel uns doch sofort der schicke Nebenplatz mit Tornetzen, frischen Linien und Eckfahnen in die Augen. Man würde doch nicht etwa... Noch waren wir bemüht, das Unmögliche zu verdrängen. Als aber die Imbissbude ihre Lucken schloss und man mit Bierfass, Bockwustkübel, Senf und Sonnenschirm bewaffnet 30 Meter weiter zog, wurde es Gewissheit: Nebenplatzterror! Eine kurzfristige und einsame Entscheidung des Heimtrainers, meinte ein Insider achselzuckend. Am Spielfeldrand ergaben wir uns unserem Schicksal und den Kommentaren des fußballinteressierten Publikums jenseits der 55. Samoht wurde gleich mal gefragt, wie denn "unsere Zweite" (gemeint war die 2. von Marienberg) gespielt hätte. Somit hatte er seinen Namen "Marienberger" weg und wir waren als "Fremde" identifiziert. ("Ach, ihr seid net aus Marienberg? Ist aber selten, dass mal andere Leute herkommen."). Wohl gemerkt, wir standen auf Zschopauer Grund und Boden... War das Spiel in der ersten Halbzeit noch ausgeglichen, schaltete Motor Marienberg nach Wiederanpfiff den Turbo zu und entschied die Sache durch zwei Treffer innerhalb von zwei Minuten für sich. Endstand 2:4. Tja, da hatte sich der Heimtrainer wohl verspekuliert mit seinem Nebenrasen.

"Vor 30 Jahren war ich mal in Zwickau gegen Aue. Seit dem nie wieder. Aber jetzt wollen wir mal hin, die sind da ja jetzt in Zwickau ganz unten." An einem anderen Tag hätte man zwischenzeitlich sicher mal über einen Standortwechsel nachgedacht, aber gefrustet wie wir waren, ließen wir die Kommentare weiter ungefiltert an unsere Ohren. Nun wollte man auch so richtig leiden! Unser Marienberger fing sich noch 'nen Ball ins Kreuz, den ein Verrückter aus dem Publikum mit voller Wucht aber ebenso ungelenk ins Feld zurückzuschießen versuchte...

Abpfiff, Erlösung, Abfahrt. Auf dem Weg zurück nach Dresden hörte ich dann noch von der neuen Schnapsidee (anders lässt sich das wohl nicht betiteln) einiger Stadträte. Die denken wohl ernsthaft drüber nach, eine Straße direkt am Dynamostadion nach Helmut Schön zu benennen. Als DSCer in dieser schwarz-gelben Stadt muss man wahrlich über eine bedingungslose Leidensfähigkeit verfügen. SWE steuerte das Automobil sicher heim, vielen Dank noch mal (an den halben Block des DSC ) für die freundliche Aufnahme.

Eigentlich wäre an dieser Stelle Schluss mit Fußball gewesen. Allerdings hatte der Herr aus Ungarn, jener, der der Berlin so liebt, eine Woche zuvor beim Heimspiel des 1. FC Lok vs Leipzig Ost, bei dem jener Herr einen Gastauftritt hatte, der derzeit die ungarische Nationalmannschaft trainiert, lautstark verkündet, man würde zum Spiel der Hertha erneut seine Aufwartung in Probstheida machen.

Thomas

« Teil 4
SpVgg Dresden-Löbtau vs ESV Dresden
...
Teil 6 »
1. FC Lokomotive Leipzig vs Hertha BSC
  1. Zschopauer FC vs FSV Motor Marienberg am 22.05.2005
  2. Zschopauer FC vs FSV Motor Marienberg am 22.05.2005

Dein Kommentar

Name:
E-Mail: Die E-Mail-Adresse wird nur intern gespeichert und nicht angezeigt.
Website:
Kommentar:
Spamschutz:

Eine Stunde hat wie viele Minuten?

Spamschutz, bitte die Antwort hier eintragen!

Die Felder Name, E-Mail, Kommentar sowie Spamschutz müssen ausgefüllt werden.

© 2001 - 2019 Erlebnis Stadion Bildanfrage Datenschutz Impressum Suche